normal FontSizebigger FontSize
Montag, 04.12.2017

Apeiron: Steakhouse The ASH eröffnet in Düsseldorf

Demnächst auch in Düsseldorf: Das Steahouse-Konzept The Ash von Kent Hahne (hier der Standort Oberhausen)Demnächst auch in Düsseldorf: Das Steahouse-Konzept The Ash von Kent Hahne (hier der Standort Oberhausen)

Das vierte Restaurant der Steakhouse-Marke The ASH der Apeiron AG von Kent Hahne eröffnet am 11. Dezember in Düsseldorf. Auf ca. 600 qm verknüpft das Konzept amerikanisches Dining mit exklusiver Barkultur. Bis dato ist The Ash mit Standorten in Köln, Troisdorf und Oberhausen präsent.

Ganz im Stile der amerikanischem Supper Clubs dreht sich im 'American Steak House' alles um den Restaurantbesuch als Rundumerlebnis. Die ca. 10 m lange Erlebnisbar bringt das Grundprinzip bereits visuell auf den Punkt: Ein Abend bei The ASH ist nach dem Essen noch lange nicht vorbei. Familien, große Gruppen und Paare finden hier ebenso einen Rahmen wie Business-Meetings.

Die ausführliche Karte wird allen Wünschen und Preisklassen gerecht: Rib Eye Steaks, Rinderfilets und Flank Steaks vom Black-Angus-Rind werden auf Wunsch in einer von fünf Garstufen bis zur Perfektion gegrillt. Auch die Real American Cuts erfreuen sich großer Beliebtheit. Hierzu zählen Steaks wie das US Tri-Tip, US Teres Major oder auch das US Flank Steak. Wer es ganz exklusiv mag, greift zu einem der Special Cuts, so bringt das Tomahawk Steak beispielsweise ganze 1.100 g auf die Waage.

Neben klassischen Burgern zählen darüber hinaus auch Seafood-Spezialitäten und frische Salate zu den kulinarischen Alternativen. Die umfangreiche Weinauswahl bietet schließlich für jedes Gericht den passenden Trunk. 

171 Gäste finden im imposanten Innenraum des Restaurants an bequemen Tischen und Stühlen Platz, im Barbereich an Hochstühlen und High-Top-Tischen. Im großzügigen Außenbereich kommen weitere 94 Sitzgelegenheiten hinzu. 30 Arbeitsplätze wurden mit der neuen Gastronomie in Düsseldorf geschaffen. 

www.ash-steakhouse.de



Redaktion food-service