normal FontSizebigger FontSize
Samstag, 02.12.2017

Baden-Württemberg: Gesunde Pausen-Snacks

Gesund und lecker: Neun neue Snacks bereichern das Schulpausen-Angebot von Bäckereien in Baden-Württemberg.Gesund und lecker: Neun neue Snacks bereichern das Schulpausen-Angebot von Bäckereien in Baden-Württemberg.

Fruchtling, Müsli-Bert oder Tommy-Stulle. So heißen drei der neun leckeren und ausgewogenen Snacks für die Schulpause in Baden-Württemberg: Sie sind das Ergebnis des Projekts „Mach´s Mahl – Snacks“ der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg (VNS-BW).

Die Snacks sollen das Angebot von Bäckereien in Schulen und in deren Umgebung verbessern: Gesund und ausgewogen, sollen sie so attraktiv und schmackhaft wie möglich sein, damit Kinder und Jugendliche sie auch kaufen und essen.

Snack-Kreationen von Azubis für Schüler


Die neun Snacks wurden von Auszubildenden im Bäckerhandwerk zusammen mit vier Pilotbäckereien entwickelt. Die Rezepte folgen den Vorgaben für gesunde Ernährung, die die VNS-BW nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) aufgestellt hat. So sollen die Pausen-Snacks höchstens 20 Prozent des täglichen Energiebedarfs decken. Fett, Zucker und Salz dürfen nur in begrenzten Mengen verwendet werden. Zudem sollen regionale, saisonale und Lebensmittel aus kontrolliert ökologischem Anbau so oft wie möglich eingesetzt werden.

Jetzt komme es darauf an, dass landesweit möglichst viele Bäckereien die Rezepte ordern, und die Snacks an den Schulen im Land während der Pausen und in ihren Bäckereien anbieten, so die VNS-BW. Alle Rezepte stehen unter www.dge-bw.de zum Download bereit.

Erfolgreiche Kooperation


Unterstützt wurde das Projekt von den Bäcker-Innungsverbänden Baden und Württemberg, zwei gewerblichen Schulen in Durlach und Stuttgart, vier Pilotbäckereien sowie vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg. „Wir sind überzeugt, dass wir mit den neuen Snacks einen wirkungsvollen Beitrag zu einer gesund erhaltenden, nachhaltigen und genussvollen Ernährung von Kindern und Jugendlichen leisten können“, lobte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch das neue Angebot.

Informationen zum Projekt finden Interessierte im Flyer:

www.schulverpflegung-bw.de
www.dge-bw.de




Redaktion gv praxis