normal FontSizebigger FontSize
Freitag, 19.05.2017

Coa: Neue Restaurants in Stuttgart und Osnabrück

Das neue coa in Stuttgart: East meets West in überzeugender Designsprache. Foto: coa.asDas neue coa in Stuttgart: East meets West in überzeugender Designsprache. Foto: coa.as

Nach nur 15 Wochen Bauzeit eröffnete direkt am Shopping Center Milaneo unweit des Hauptbahnhofs die zweite Coa-Filiale in Stuttgart. In Deutschland ist es mittlerweile der 14. Standort, kommende Woche soll die 15. in Osnabrück die Türen aufschließen. Geboten werden frisch gekochte südostasiatische Speisen in einem modernen, asiatisch inspirierten Ambiente.

Die Geschäftsführer der Coa Holding, Alexander von Bienenstamm und Arthur Käser, atmen auf. „Bis zur letzten Minute haben wir noch aufgebaut, gehämmert, aufgehängt. Bis vor einer Woche waren wir nicht sicher, ob wir das Eröffnungsdatum halten können“, sagt von Bienenstamm. Damit hat Stuttgart nun zwei Coa-Filialen - insgesamt sind es 14 in ganz Deutschland.

Auf der Karte des in Eigenregie geführten Restaurants stehen südostasiatische Speisen, ein besonderer Schwerpunkt liegt neuerdings auf 'Kleinen Köstlichkeiten'. „Ich bin in Hongkong geboren und aufgewachsen. Mir war es wichtig, die bunte Vielfältigkeit auf den Tisch zu bringen, die die südostasiatische Küche zu bieten hat. Kleinere Speisen bieten die Möglichkeit, überall mal probieren zu können“, erläuterte von Bienenstamm, Gründer der Coa Restaurants, sein Konzept.

„Wir haben die Karte deshalb erweitert und auch grafisch emotionaler gestaltet“, fügte Käser hinzu. 135 Plätze und bald auch 70 weitere im Außenbereich sollen für Einkaufsbummler, Büroangestellte und Anwohner aus der Nachbarschaft sowie alle Liebhaber der asiatischen Küche bereitstehen. Die Räume sind auf rund 500 qm dabei so bunt und abwechslungsreich gestaltet wie das Essen selbst: Beton-, Holz- und Lederoptik wechseln sich mit bunt geblümten Sitzkissen, Wandmalereien, bunten Lampions und goldenen Winke-Katzen ab.

In Kürze bekommt das Coa, auf der Rückseite der Stadtbibliothek und damit nicht ganz so prominent im Eingangsbereich Mailänder Platz platziert wie etwa Hans im Glück, auch noch zwei neue Nachbarn – dean & david und das italienische Restaurant Oggi. „Das wird unsere Ecke weiter beleben“, freut sich Käser.

Viola Katemann

www.coa.as






Redaktion food-service