normal FontSizebigger FontSize
Freitag, 12.01.2018

Irinox: Stellt auf klimafreundliches Kältemittel um

Zwei Jahre vor Ablauf der gesetzlichen Frist hat Irinox mit der Umstellung seiner Schockfroster und Schnellkühler auf das umweltgerechte Kältemittel R452a begonnen. Foto: IrinoxZwei Jahre vor Ablauf der gesetzlichen Frist hat Irinox mit der Umstellung seiner Schockfroster und Schnellkühler auf das umweltgerechte Kältemittel R452a begonnen. Foto: Irinox

Seit dem 1. Januar 2018 rüstet Irinox seine Schnellkühler und Schockfroster mit dem neuen Kältemittel R452a aus. Die Umstellung auf ein neues Kältemittel wurde erforderlich, weil die Verwendung des bisherigen Kältemittels R404a per EU-Verordnung ab 1.1.2020 für Neugeräte verboten ist.

Grund ist der hohe GWP-Wert des Kältemittels R404a, der über dem künftig geltenden Grenzwert liegt.

Der GWP-Wert (Global Warming Potential) definiert das relative Treibhauspotenzial im Bezug zu CO2. Betrachtet wird die Wirkung auf die Erwärmung über einen bestimmten Zeitraum, in der Regel werden 100 Jahre zugrundegelegt. Ab 2020 müssen Kältemittel gemäß EU-Verordnung 517/2014 einen GWP-Wert von unter 2.500 einhalten. Das Nachfüllen und Recycling von R404a ist allerdings noch bis 2030 erlaubt.

Die Umstellung auf eine normgerechte Kältemittelmischung, die zugleich die uneingeschränkte Leistungsfähigkeit der Geräte sicherstellt, beginnt bei Irinox damit deutlich vor Ablauf der vom Gesetzgeber eingeräumten Frist.

www.irinoxprofessional.com

Intergastra: Halle 5, Stand 5B54
Internorga: Halle A3, Stand 311





Redaktion food-service