normal FontSizebigger FontSize
Mittwoch, 09.08.2017

Leaders Club Award: Sechs Konzepte kämpfen im November um den Titel

Data Kitchen, BerlinData Kitchen, Berlin

Der Leaders Club hat die Nominierten für den diesjährigen Leaders Club Award 2017 bekannt gegegeben. In der Endauswahl sind sechs innovative Gastronomiekonzepte und ihre Macher aus Deutschland und Österreich, die durch Innovation hervorstechen, kreative Lösungen entwickeln, gesellschaftliche Entwicklungen aufgreifen oder anstoßen, neue Wege gehen sowie neuen Blickwinkeln begeistern und damit Impulse für die Branche setzen.

Wirtschaftliche und noch nachhaltige Markterfolge stehen bei der Auswahl, durch den Expertenkreis des Leaders Clubs, nicht im Fokus. Folgende Konzepte konnten in diesem Jahr mit ihren innovativen Ansätzen überzeugen:
'Data Kitchen' von Heinz Gindullis alias 'Cookie', Berlin: eine Tagesgastronomie, die den Bestellprozess voll digitalisiert und dabei auf slow food setzt. Frühstück oder Mittagessen können auf der Website oder per App bestellt und ausschließlich vorab und bargeldlos bezahlt werden. www.datakitchen.berlin
EatDOORI, Frankfurt/MainzEatDOORI, Frankfurt/Mainz



'EatDOORI' von Kanwalpreet Gill, Philipp Müller-Trunk und Maximilian Wolf, Frankfurt a.M./Mainz: authentisches indisches Street Food in einer modernen Interpretation, die die facettenreiche kulinarische Welt Indiens für mehr Menschen zugänglich machen möchte. http://eatdoori.com 'Good Bank' von Ema Paulin und Leandro Vergani, Berlin: Deutschlands erstes vertical-farm-to-table Restaurant bringt die Urban-Gardening Bewegung in die Gastronomie und die Landwirtschaft näher zum Gast. Buttersalat, Babygrünkohl und Eichblattsalat wachsen in gläsernen Hochregalen und liefern einen Teil der Zutaten für die Salate, Bowls, Sandwiches und Suppen. www.good-bank.de 'Kailua Poké – Hawaiian Soul Food' von Patrick Krüger und Christian Kille, Hamburg: Mit dem polynesischen Bruder von Sushi wird ein neuer Trend in Deutschland begründet. Grundgerüst des in türkisenen Bowls servierten farbenfrohen 'Fusion-Poké' sind Vollkorn- oder weißer Reis, Cole Slaw, rohmarinierter Handline Tuna oder Lachs. www.kailua-poke.de
Miznon, WienMiznon, Wien

'Miznon' von Eyal Shani und Ofir Torgeman, Wien (AT): bringt das intensive Lebensgefühl der spannenden jungen Foodszene Israels nach Wien, das großartige Küche und Feiern auf spannende Art verbindet. Zentrales Element des lebendigen, fröhlichen, kreativ-chaotischen und lauten Ladens ist die offene Küche. Kulinarisch steht israelisches Streetfood mit mediterranen Einschlägen auf dem Programm. www.facebook.com/miznonvienna 'Überquell' von Axel Ohm und Patrick Rüther, Hamburg: neues Leben in den historischen Riverkasematten, ein Ort, an dem Handwerklichkeit, Genuss (Craft-Bier und Pizza) und gute Nachbarschaft im Mittelpunkt stehen. Acht ineinander übergehende, bis zu 5,20 m hohe Räume mit Backsteingewölbe, ein Mix aus Microbrauerei, Brew Pub mit Bühne, Restaurant, kleinem Biermuseum und einem tollen Blick auf den Hafen. www.riverkasematten.com
Good Bank, BerlinGood Bank, Berlin

Die 16. Preisverleihung des Leaders Club Awards findet am Abend des 10. November 2017 im Gesellschaftshaus im Palmengarten in Frankfurt mit freundlicher Unterstützung statt. Über die begehrten ersten drei Platzierungen stimmt das Fachpublikum, bestehend aus Gastronomen, Entscheidern aus Industrie und Mittelstand sowie Vertretern der Brachenverbände und Fachpresse, vor Ort ab.

Der Leaders Club ist ein Zusammenschluss führender Gastronomen eines Landes unter Einbindung von Entscheidungsträgern der Industrie im Sinne einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit und Förderung von innovativen gastronomischen Entwicklungen und Ideen. Heute gehören dem Club über 150 Mitglieder an, davon 85 Gastronomen mit mehr als 500 Betrieben und 600 Mio. Euro Umsatz.

www.leadersclub.de

Redaktion food-service
Mehr zum Thema