normal FontSizebigger FontSize
Donnerstag, 10.08.2017

McDonald's: Getränke ab sofort in Porzellan-Tassen/Nachhaltigkeitsbericht 2016



Ab sofort bekommen McDonald's-Gäste in der Mehrzahl der 'Restaurants der Zukunft' alle Inhouse-Heißgetränke im Glas- oder Porzellangeschirr serviert. Die Maßnahme soll den Gästen ein größeres Genusserlebnis bieten und gleichzeitig Verpackungsmaterial einsparen. Wie ernst es dem Unternehmen mit Umweltschutz und Tierwohl ist, stellt der jetzt veröffentlichte Nachhaltigkeitsbericht 2016 unter Beweis. 

Bereits zum siebten Mal veröffentlicht McDonald’s Deutschland einen solchen Nachhaltigkeitsbericht mit den wichtigsten Daten, Fakten und Neuerungen zu allen relevanten Bereichen wie Herkunft der Rohwaren, Qualität und Tierwohl sowie CO2-Fußabdruck. Mit dem Titel 'Wir servieren die Wahrheit über McDonald’s' fügt sich die aktuelle Ausgabe unter das Dach der aktuellen Qualitätskampagne 'Die Wahrheit über McDonald’s' ein.

Es gebe kaum ein anderes Unternehmen, über das so viele Mythen kursieren wie McDonald’s, kommentiert das Unternehmen den Bericht. Um damit aufzuräumen spielt McDonald's im Rahmen seiner Qualitätskampagne schon das ganze Jahr mit Gerüchten und macht seine Gäste darauf aufmerksam, dass sie nicht alles glauben sollen, was ihnen Außenstehende erzählen.

Daher werden auch im Nachhaltigkeitsbericht gezielt Mythen wie z.B. "Die Pommes von McDonald’s sind aus Holz und Sägespänen" aufgegriffen und mit Fakten widerlegt.

Porzellan und Glas im Restaurant der Zukunft


Ein wichtiges Ziel des Unternehmens ist es außerdem, den Einsatz von Verpackungen weiter zu reduzieren. Bereits seit November 2016 können Gäste deutschlandweit in allen McCafé ihre Mehrwegbecher wieder befüllen lassen. Auf Heißgetränke im mitgebrachten sauberen Trinkgefäß erhalten sie einen Preisnachlass von 10 Cent. Ab sofort werden nun alle Inhouse-Heißgetränke in den neuen Fililalen, die dem Konzept 'Restaurant der Zukunft' im Glas- oder Porzellangeschirr serviert. Bis Ende 2019 soll ein Großteil der rund 1.500 deutschen Restaurants auf das neue Format umgestellt sein.

Der 'McDonald’s Deutschland Nachhaltigkeitsbericht 2016 kompakt' wurde auch in diesem Jahr nach den G4-Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Die wesentlichen Kennzahlen im Bericht wurden von der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft. Alle Details dazu sowie weitere tiefergehende Informationen sind online auf der neu gestalteten Nachhaltigkeitsseite (www.mcdonalds.de/nachhaltigkeit) verfügbar. Hier kann auch der Nachhaltigkeitsbericht sowie eine ergänzende Daten und Fakten-Beilage heruntergeladen werden.

Außerdem informiert McDonald‘s auf dem Nachhaltigkeitsblog 'Change-M' (www.change-m.de) regelmäßig über weitere Fortschritte und lädt Interessierte zum Dialog ein.

www.mcdonalds.de



Redaktion food-service