normal FontSizebigger FontSize
Mittwoch, 11.10.2017

McDonald's: Neue Kampagne räumt mit Mythen rund ums 'Beef' auf



Was steckt wirklich im Rindfleisch von McDonald’s? Plastik, Menschenfleisch oder Baumwolle? Im Rahmen seiner Qualitätskampagne 'Die Wahrheit über McDonald’s' lüftet das Unternehmen jetzt das Geheimnis um die Inhaltsstoffe der wichtigsten Burger-Zutat: Des Rindfleischs.

Selbstironisch stellt sich das Unternehmen in dem Social Media Spot 'Beef' der Frage, was wirklich im Rindfleisch von McDonald’s steckt und greift dabei einen Mythos auf, der sagt, dass die sogenannten Fleischpatties aus Baumwolle gefertigt werden. Am Ende des Spots wird auf die Website www.mcdonalds.de/wahrheit verwiesen, über die der Zuschauer alle Informationen zur tatsächlichen Herstellung der Burger bekommt.

Der Spot 'Beef' wird über die Social Media-Kanäle von McDonald’s Deutschland verbreitet:



Mit dem Spot 'Beef' setzt McDonald’s im Rahmen seiner Qualitätskampagne fort. Mit dem vorherigen Spot 'Pommeswald', dem Launch der neuen Qualitätswebsite oder der Out of Home-Kampagne konnten schon Erfolge erzielt werden. Das ganze Jahr über hat das Unternehmen Mythen aufgegriffen und diese als Basis für die Kommunikation genutzt.

Mit dieser neuen Art der Qualitätskommunikation will McDonald’s Deutschland vor allem die jungen Zielgruppen, die Teens und Twens erreichen und ihnen auf humorvolle und spielerische Art und Weise mehr zur Herkunft oder Verarbeitung der Produkte erzählen. Gegen Ende des Jahres wird es weitere Highlight-Aktivierungen im Rahmen der Kampagne geben.

Die Kreationen für die Kampagne entstehen in Zusammenarbeit zwischen den PR- und Marketing-Leadagenturen Salt Works und Leo's Thjnk Tank. Der Spot 'Beef' wurde filmisch von der Produktionsfirma Soup Film umgesetzt.

www.mcdonalds.de
https://www.youtube.com/watch?v=LVe01ovx_bc



Redaktion food-service