normal FontSizebigger FontSize
Donnerstag, 10.08.2017

Meiko: Strom aus Speiseresten

Ungeahnte Möglichkeiten bietet der WasteStarCC.Ungeahnte Möglichkeiten bietet der WasteStarCC.

In der Umwelt Arena in Spreitenbach bei Zürich ist Meiko mit dem Modell WasteStar CC fester Bestandteil des zukunftsorientierten Gesamtkonzeptes.

Mit WasteStar CC legt Meiko den Fokus auf Nachhaltigkeit und Hygiene und setzt technische Maßstäbe. Aus den anfallenden Abfällen der Arena-Küche wird mit Hilfe des WasteStar CC zunächst Biogas gewonnen, aus dem mittels eines Blockheizwerkes Wärme und Strom erzeugt werden. Die Energie, die zur Lebensmittelproduktion aufgewendet wurde, kann somit teilweise zurückgewonnen werden. Das ist ganz im Sinne des Konzepts der Umwelt Arena, denn der Betrieb der Erlebnis-Ausstellung soll klimaneutral und ökologisch auf höchstem Niveau sein.

Max Chopard, Projektleiter Ausstellung der Umwelt Arena, fasst es so zusammen: „Wir freuen uns mit der innovativen und energieeffizienten Speiseresteverwertung WasteStar CC unseres Ausstellungspartners Meiko ein nachhaltiges Produkt nutzen zu können, das aktiv dazu beiträgt, Lebensmittelreste wieder zu verwerten. Wir alle sind heute dazu aufgefordert Lebensmittelmüll weitest möglich zu vermeiden. Dort wo das nicht möglich ist, setzt nachhaltige Lebensmittelverwertung ein.“ Die sehr gelungene Integration des WasteStar CC in der Umwelt Arena Schweiz zeigt deutlich, wie Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und gute Arbeitsbedingungen umgesetzt werden. www.Meiko.de



Redaktion gv-praxis