normal FontSizebigger FontSize
Montag, 04.12.2017

Oetker-Gruppe: Verkauf des Schifffahrtsgeschäfts besiegelt

Konsolidierungsschritt in einem schwierigen Markt: Oetker überlässt Hamburg Süd dem globalen Marktführer in Sachen Containerschifffahrt, Maersk. Foto: Hamburg SüdKonsolidierungsschritt in einem schwierigen Markt: Oetker überlässt Hamburg Süd dem globalen Marktführer in Sachen Containerschifffahrt, Maersk. Foto: Hamburg Süd

Mit dem jetzt abgeschlossenen Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den globalen Marktführer Maersk aus Dänemark zieht sich die Oetker-Gruppe nach mehr als 80 Jahren endgültig aus der Schifffahrt zurück. Der Oetker-Konzern verliert durch den Verkauf die Hälfte seines Umsatzes.

Die Transaktion war von Maersk und der Dr. August Oetker KG schon vor einem Jahr angekündigt worden, bedurfte jedoch der Genehmigung der Kartellbehörden in mehreren Ländern. Den Vollzug des Deals hat das Bielefelder Familienunternehmen Ende letzter Woche bekanntgegeben. Der Kaufpreis soll 3,7 Mrd. € betragen. Dr. Oetker wird sich demnach auf den Ausbau der Aktivitäten in den Bereichen Nahrungsmittel, Bier, Sekt, Wein, Spirituosen, Hotels und Chemie konzentrieren.

Hamburg Süd gehört zu den zehn größten Akteuren im weltweiten Containerfrachtgeschäft und stand insgesamt zuletzt für rd. 6 Mrd. € Umsatz. Unterm Strich allerdings sah es wohl nicht eben rosig aus - im schwierigen Markt gilt die Hamburger Reederei nicht als Einzelfall.

Die Oetker-Gruppe erzielte im letzten Geschäftsjahr nach eigenen Angaben Umsätze von 11,7 Mrd. €. Davon entfielen rd. 3,1 Mrd. € auf den Geschäftsbereich Nahrungsmittel (Dr. Oetker, Martin Braun-Gruppe, Coppenrath & Wiese). Der Geschäftsbereich Bier und alkoholfreie Getränke (Radeberger Gruppe) stand für Erlöse von 1,9 Mrd. €. Rd. 500 Mio. € Umsatz spielte die Henkell & Co.-Gruppe ein. Hinzu kamen neben Hamburg Süd weitere Engagements - von Luxushotellerie bis Informationstechnologie und Logistik. Ebenfalls im Portfolio: eine der führenden deutschen Privatbanken.

www.oetker-gruppe.de






Redaktion food-service