normal FontSizebigger FontSize
Montag, 17.04.2017

SV Deutschland: Zuschlag für vier Standorte von Wacker Chemie

Wacker-Chemie wählt grünes SV-RestaurantWacker-Chemie wählt grünes SV-Restaurant

Rund 13.000 Mitarbeiter der Wacker Chemie AG und der Siltronic AG an den Standorten Burghausen, München, Nünchritz und Freiberg werden seit 1. April von SV Deutschland versorgt.

Anfang des Jahres hatte das Schweizer Cateringunternehmen den Zuschlag im Ausschreibungsverfahren des global operierenden Chemiekonzerns erhalten. Mit ihrem Gastronomie-Konzept konnte SV Deutschland im Ausschreibungsverfahren überzeugen. Auf dem Menüplan für die Gäste wechseln sich seit Anfang April regionale und saisonale Highlights mit vegetarischen und aktionsbezogenen Menüs sowie neu interpretierten Klassikern ab. Nebst einer vielfältigen Zwischenverpflegung stehen vor allem auch die Catering-Dienstleistungen für die zahlreichen Konferenzen sowie Sonderveranstaltungen im Fokus.

Alle vier Standorte wurden auch optisch modernisiert


Detlef Knuf, CEO von SV Deutschland, freut sich über den gelungenen Start. „Das Feedback unserer Gäste ist durchweg positiv. Vor allem die täglich frisch zubereiteten Menüs und das großzügige Salat-Buffet stoßen auf großen Anklang.“ Das neue gastronomische Konzept wird von einem neuen Restaurant-Ambiente begleitet – alle vier Standorte wurden auch optisch modernisiert.

Die SV Group ist eine Gastronomie- und Hotelmanagement-Gruppe mit den fünf Geschäftsfeldern Gemeinschaftsgastronomie, Care Catering, Event Catering, öffentliche Gastronomie und Hotel. Unter der Marke SV Restaurant betreibt das Unternehmen Personalrestaurants und Mensen in der ganzen Schweiz sowie in Deutschland und Österreich.  Das Unternehmen beschäftigt heute rund 8.500 Mitarbeitende. In Deutschland ist das Unternehmen im Business Catering, Care Catering und in der Messe-Gastronomie tätig und beschäftigt rund 1.600 Mitarbeitende. Es ist das siebtgrößte Catering-Unternehmen auf dem deutschen Markt.

www.sv-restaurant.de





Redaktion gv-praxis