normal FontSizebigger FontSize
Freitag, 12.01.2018

sell&pick: Neues Steuerungs-Cockpit für Manager



Die Software-Plattform 'sell & pick' zur aktiven Verkaufssteuerung im stationären Verkauf lanciert ein neues Steuerungs-Cockpit für das Management. Es beinhaltet ein Dashboard mit graphischen Anzeigen von Key Performance Indikatoren (KPIs), um Verkaufsaktionen und die Verkaufsleistung mittels  'Daten-intelligenz' zu analysieren. Passende Verkaufsaktionen können somit strategisch geplant und zentralisiert über das Cockpit direkt an die Mitarbeiter über eine integrierte App am Point of Sale ausgespielt werden.

Ein Sales-Report gleicht zudem die Zielanforderung seitens des Managements mit der Erfolgsquote des Teams ab und visualisiert das optimale Anforderungs-Niveau, um die Team-Motivation im Verkauf besser zu steuern und zu fördern.
 
„Unser Konzept ist mitarbeiterzentrisch", erklärt Andreas Steinbeisser, Gründer von sell&pick. "Wir wollen mit unserer Software eine optimale Voraussetzung schaffen, damit Mitarbeiter in ihrer Aufgabe weder unterfordert noch überfordert sind, um so beste Leistung ohne Druck oder Langeweile durchführen zu können. Die neuen Auswertungs- und Steuerungsmöglichkeiten für das Management schaffen dafür beste Orientierung, um beispielsweise über Trainings oder andere Entwicklungsmaßnahmen die Leistung individuell zu fördern." Die Echtzeitdaten schaffen hier Transparenz und unsere Software-Logik übersetzt die Daten in Graphen und Trendprognosen, um richtige Verkaufsprozesse einleiten zu können.
 




Voraussetzung, um aktiv Warengruppen, Artikel oder Kombi-Artikel im Verkauf zu forcieren und qualitativ verarbeiten zu können, ist ein einheitlicher Artikelstamm im System. Andreas Steinbeisser: „Uns ist beispielsweise aufgefallen, dass die Quote der Doubletten eines gleichen Artikels in der Warenwirtschaft sehr hoch ist. Sind diese Abweichungen nicht bekannt, kann keine saubere Auswertung erfolgen und die Verkaufs-Aktion nicht qualitativ bewertet und gesteuert werden. Mit unserer technologischen Lösung haben wir dazu ein automatisiertes Tool entwickelt, das mittels Algorithmus Artikel mit Ähnlichkeiten in der Bezeichnung erkennt. Demzufolge wird eine Optimierung vorgeschlagen, sodass Duplikate zusammengeführt werden können. Ebenfalls wird eine fehlende Artikelzuordnung einer Warengruppe erkannt und kann dementsprechend aktiviert werden. Dieses Tool stellen wir unseren Kunden als Self-Service-Feature zur Verfügung, mit dem die Voraussetzung für eine qualitative Daten-Infrastruktur ohne großen Aufwand geschaffen werden kann.“
 
Das neue Management Cockpit ist auch für Smartphones optimiert, sodass Verkaufsaktionen mobil und 'in-store' angelegt werden können. Dank der automatisierten Anzeige der Aktionen über die App am Point of Sale sind alle Mitarbeiter immer auf dem aktuellsten Stand, erfahren spielerisch Relevantes über Verkaufs-Kennzahlen sowie Ziel-Anforderungen und 'erleben' mittels der Spiele-Charakters (engl. Gamification) der Software ihre verkäuferische Entwicklung.

Über sell & pick


sell & pick ist eine Kombination aus intelligenter Sales-Analyse, Mitarbeiter-Motivation und Verkaufsförderungsunterstützung. Mit Hilfe der Software können definierte Verkaufs-Ziele effektiver erreicht und Mitarbeiter besser im Service-Verkauf gefördert werden.
 
Das Münchener Unternehmen bietet mit der selbst entwickelten Software-as-a-Service-Anwendung eine Unterstützung für das Management und für die Verkaufsmitarbeiter zur Verkaufssteuerung am Point of Sale an. Das Ziel: Umsatz zu steigern sowie Absatzströme zu steuern.

sell & pick steigert das Engagement und die Motivation der Verkaufsmitarbeiter, Produkte über (spielerische) 'Missionen' zu verkaufen und mittels Selbsterkenntnis durch Zahlen sich individuell oder im Team zu messen. Dazu bietet die Software-Plattform dem Management - durch Echtzeitmessung des Abverkaufs und 'daten-intelligente' KPIs - eine agile und dynamische Steuerung von Verkaufsmaßnahmen am Point of Sale.
 
https://sell-pick.com
https://hub.sell-pick.com
 

Redaktion food-service